Gefahrenabwehr und Rotkreuzgemeinschaften

 

Der Einsatzzug
2 / 10 / 21 / 33

Prinzipiell können unterschiedliche Anlässe Auslöser für Einsätze der Einsatzeinheiten sein. Dabei wird von einer gemischten Aufgabenstellung (Sanität und Betreuung) je nach Einsatznotwendigkeit ausgegangen.

  • Einsätze im Rahmen der täglichen Gefahrenabwehr,
    z.B.
    - Bombenräumungen
    - Verkehrsunfälle
    - Großbrände
    - Sucheinsätze

  • Einsätze im Rahmen der Großschadenabwehr

  • Einsätze im Zivilschutzfall.

Der Führungstrupp
1 / 1 / 2 / 4

Der Führungstrupp ...

  • stellt die Kommunikation und Kooperation mit derübergeordneten Führungsstelle und benachbarten Einheiten sicher, nimmt Einsatzaufträge entgegen und informiert über Lageentwicklung und Einsatzabwicklung

  • nimmt die Feststellung und Beurteilung der Lage im Einsatzbereich der Einsatzeinheit vor

  • erteilt Aufträge an die Gruppen der Einsatzeinheit und kontrolliert die Durchführung

  • dokumentiert den Einsatzverlauf (Einsatztagebuch, Lagekarte)

  • trägt Sorge für die Sicherheit im Einsatz mit Unterstützung der Fach- und Führungskräfte;

  • trägt Sorge für die materielle Bedarfsdeckung der Einsatzeinheit durch Anforderung von Verbrauchs-, Gebrauchs- und Versorgungsgüter

Die Sanitäts- und Transportgruppe
1 / 4 / 5 / 10

Die Sanitäts- und Transportgruppe ...

  • führt Material wie Tragen, Decken, Infusionen, Sauerstoffgeräte, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle und unterstützt die Notärzte und das Rettungsdienstpersonal - soweit notwendig- bei der Versorgung der Verletzten (Herstellen und Aufrechterhalten der Transportfähigkeit)

  • schafft ggf. notwendige Infrastrukturen (z.B. Einrichtung eines Behandlungsplatzes, Organisation des KTW-Halteplatzes, Zeltbau usw.)

  • versorgt die leicht verletzten Betroffenen abschließend und sorgt so für eine Entlastung des Rettungsdienstes, der Notärzte und der Krankenhäuser

  • nimmt unverletzt Betroffene in ihre Obhut und betreut diese bis zur Übergabe an den Betreuungsdienst

  • sorgt für die Registrierung und Dokumentation

Die Betreuungsgruppe
- / 4 / 11 / 15

Die Betreuungsgruppe ...

  • leistet Hilfe für unverletzte Betroffene

  • versorgt besonders Hilfebedürftige

  • übernimmt ggf. abschließend versorgte Leichtverletzte vom Rettungs- oder Sanitätsdienst

  • betreut und versorgt Hilfebedürftige mit lebensnotwendigen Gütern

  • sorgt ggf. für die Verpflegung verletzter und unverletzter Betroffener

  • sorgt ggf. für die vorläufige Unterbringung Betroffener;

  • sichert die sozialen Belange der Betroffenen (Notfallnachsorge)

  • kann ggf. zur Verpflegung, Unterbringung und sozialen Betreuung von Einsatzkräften eingesetzt werden

Die Gruppe Technik und Sicherheit
- / 1 / 3 / 4

Die Gruppe Technik und Sicherheit...

  • verrichtet handwerklich-technische Tätigkeiten mit entsprechenden Werkzeugen und Hilfsmitteln

  • errichtet Zelte

  • errichtet und betreibt sicherheitsgerecht technische Geräte und Anlagen (z.B. Ersatzstromversorgung, Beleuchtung, Zeltheizgeräte) und überwacht die technischen Geräte während des laufenden Betriebes

  • wirkt bei der Sicherung der Einsatzstelle und beim Schutz der Einsatzeinheit vor biologischen, chemischen und/oder radiologischen Gefahren mit

  • wirkt bei der Versorgung der Einsatzeinheit mit

  • überwacht die Einhaltung der UVV

Wir suchen Dich …

… wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist, motiviert zu helfen und die Grundsätze des Roten Kreuzes anerkennst - dann bist Du bei uns herzlich willkommen.

Wir bieten …

  • Ausbildung

  • Sanitätsdienst

  • Katastrophenschutz

  • Bundesfreiwilligendienst

  • Spaß

  • Teamgeist

  • Spannung

Wir sind …

… ehrenamtlich tätig und multifunktional einsetzbar


Weiteren Informationen gibt es bei uns:

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Wolfsburg e.V.
Walter-Flex-Weg 10
38446 Wolfsburg

Tel.:

05361 8262-0

Fax:

05361 8262-89

E-Mail:

Einsatzleiter vom Dienst (EvD)

Tel.:

0151 59136826

 

 

E-Mail:


Download Flyer Einsatzzug